Dauer

Die Behandlung eines Tattoos in der Grösse von beispielsweise einer geschlossenen Hand dauert ca. 15 Minuten. Die neue Technologie ist wesentlich schneller als herkömmliche Laser-Technologien.

Wiederholungen

Ein Tattoo kann in der Regel mit 3 bis 6 Behandlungen komplett entfernt werden, was absolut revolutionär ist. Bei herkömmlichen Laser-Behandlungen rechnete man mindestens mit 12 Behandlungen. Bereits nach der ersten Sitzung hat man ein sichtbares Behandlungsergebnis. Vor allem auch mehrfarbige Tattoos sind hervorragend behandelbar. Die Ärzte der Lucerne Clinic haben mit der neusten Laser-Technologie ein spezielles Verfahren entwickelt, wo mittels «Fast Track» Verfahren zwei Laser-Durchgänge in einer Sitzung durchgeführt werden können. Dies reduziert die Anzahl der zu erwartenden Behandlungen um einen Drittel bis die Hälfte.

Hier finden Sie die die geschätzte Anzahl Behandlungen für ihr individuelles Tattoo.

Schmerzen

Weitere Vorteile der neusten Laser-Technologie für Tattoo-Entfernungen sind, dass diese viel weniger schmerzhaft als herkömmliche Laser-Technologien ist. Kleinere Flächen sind sozusagen schmerzfrei. Die Lucerne Clinic arbeitet bei grösseren Flächen mit den neusten Möglichkeiten des Schmerzmanagements, womit der Patient komplett schmerzfrei bleibt. Es ist eine äusserst hautschonende Methode, welche auch das Gewebe schont.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen können leichte Schwellungen und Rötungen nach der Behandlung sein. Diese fallen jedoch bedeutend geringer aus als bei herkömmlichen Laser-Methoden. Bei der Lucerne Clinic ist eine desinfizierende Recover Creme von HYACELL erhältlich, welche nach der Behandlung angewendet werden sollte.